Baut ihr noch nicht?

Blick aus der Vogelperspektive aus westlicher Richtung (Planungszwischenstand)

Baut ihr noch nicht? Diese Frage hörte ich vor einigen Tagen ein paar Mal, als ich als Gast der Bundesingenieurekammer auf deren parlamentarischen Abend in der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin teilnehmen durfte. BIM war hier eines der wichtigen Themen, es wurde an vielen Tischen eifrig diskutiert, im Bild spreche ich u.a. mit Sigi Wernik, dem langjährigen Vorsitzenden von Building Smart Deutschland und (verdeckt) Martin Falenski, dem Hauptgeschäftsführer der Bundesingenieurkammer.

Nein, wir bauen noch nicht, wir planen noch! So meine Antwort. Das haben dann meine Kollegen aus der bayerischen Kammer und  von Building Smart auch gleich verstanden. BIM zwingt ja quasi zu dieser Reihenfolge, weil es baubegleitend nun wirklich nicht besonders gut geht. Unser Planungsteam ist in den letzten Wochen sehr fleißig gewesen und ist auch schon kurz vor dem Einreichen der Eingabeplanung. Dabei fiel mir angenehm auf, dass die frühzeitige Beteiligung aller Fachingenieure  wesentlich validere Planungsstände erzeugte. Dies wurde vom Architekten keineswegs nur akzeptiert sondern – so fühlt es sich für mich an – sogar sehr begrüßt.

Trennung von Planung und Ausführung

Heißere Diskussionen hatte ich mit Vertreterinnen der Bundesarchitektenkammer über die Thematik Trennung von Planung und Ausführung. Für die Architektenschaft ein hohes Gut, so schien es mir. Und unser Plan sieht ja ganz bewusst vor, die Baufirma von Anfang an mit einzubinden. Hiervon versprechen wir uns ja nicht Mehrkosten sondern eine wirtschaftlichere Erstellung, weil bei der Planung bereits auf die Kompetenz der ausführenden Kollegen zurückgegriffen werden kann. Heiße Diskussionen bei denen mir am Ende konzediert wurde, dass bei einem fachkundigen Bauherrn wie der SOFiSTiK und angesichts der Einschaltung eines qualitätssichernden Architekten als Berater des Bauherrn das Vorhaben sinnvoll sein könnte.

Ich weiß es ja auch nicht sicher, möchte aber gerne mit unserem Bauvorhaben den Beweis erbringen, dass es sich lohnt, mehr Geld und Zeit in die Planung zu stecken um dann in der Ausführung Geld, Zeit und Nerven zu sparen. Ich werde weiter berichten.

Übrigens: In der Entwicklungsabteilung der SOFiSTiK wurden unsere für den Sommer geplanten neuen Programmfeatures sofort an unserem Projekt getestet. Das ist ja ein Abfallprodukt aus unserem Bauvorhaben, das uns helfen wird, praxistaugliche BIM Software anzubieten.

Creative design from the South

Get in touch with us!