6. Juli 2017 Thomas Fink

Holzaktion

Bauen mit BIM! Klare Sache, haben wir uns so vorgenommen.

Heute möchte einmal ich über Dinge in den letzten Wochen berichten, die früher auch nicht anders waren, zuletzt über eine Aktion, die mit BIM rein gar nichts zu tun hatte.

Ausführungsplanung und Genehmigungsbehörde

Nachdem wir vor Ostern eine Eingabeplanung eingereicht haben, wurde auf Anforderung der Bauordnungsbehörde mittlerweile zweimal ergänzende Unterlagen nachgereicht, die natürlich mit BIM produziert wurden. Eingereicht wurden sie als “plattgewalzte” Pläne. Wo hätten der Architekt und ich sonst auch unterschreiben können? Ansonsten gibt es jetzt alle 2 Wochen einen Jour Fix mit allen Planern. Wie im früheren Leben ist es auch mit BIM nicht so, dass jeder Planer so ganz im Zeitplan ist. Mehr verrate ich hier aber nicht! Ich hoffe, dass sich alle “Knoten” mit Hilfe von BIM letztendlich auflösen werden.

Kommunikation mit Nachbarn

Da unsere Tiefgarage sehr nach bzw. ganz an der Grundstücksgrenze verlaufen soll, haben wir verschiedene Gespräche mit den Nachbarn geführt. Es geht hier um die spätere Gestaltung der gemeinsamen Grenze. Eine Nachbargarage muss unterfangen werden und teilweise ist auch hilfreich, wenn die Baufirma den Verbau temporär auf dem Nachbargrundstück errichten darf. Hat mit BIM auch nichts zu tun. Erfreulicherweise sind unsere Nachbarn sehr freundlich und kooperativ.

Innenausbau

Nachdem die Form der Gebäudehülle und die Lage der Innenwände geplant sind, steht nun eine ganze Menge an Detailplanung für den Innenausbau und die Haustechnik an. Wie berichtet ist ja unsere Innenarchitektin noch “vom alten Schlag” und plant 2D. Wir bekommen von ihr aber sehr aussagekräftige kolorierte Pläne, die für die Diskussion mit den künftigen Nutzern erstmal völlig ausreichen. Damit können Festlegungen getroffen werden und wenn uns klar ist, was wir wollen, arbeitet es unser Architekt in das BIM Modell ein. Aber darüber wollte ich ja heute nicht schreiben!

Details aus unserem neuen Sozialraum

Holzaktion

Und ganz zuletzt die Holzaktion. Unser Grundstück liegt ja nun schon einige Jahre brach und ist einigermaßen zu gewuchert. Um keinen Termin zu versäumen hat mein Kollege Frank Deinzer die Sträucher bereits vorab gerodet. Letzten Samstag wurde dies unter tatkräftiger Mithilfe einiger unserer Mitarbeiter klein geschnitten und gehäckselt. Damit steht die Fläche für unseren ersten Spatenstich und für die spätere Baustelle zur Verfügung. Eine tolle Gemeinschaftsaktion! Meine Aufgabe war es, mit einer Biergarnitur, 2kg frisch gebratenem Leberkäse und einer Tüte mit Brezeln und Salzstangen sowie Getränken gegen Mittag zur Brotzeit zu erscheinen.

 

Das SOFiSTiK Team

Brotzeit ist die beste Zeit

 

 

Tagged: ,

Kommentar verfassen