7. Dezember 2018

Schalungsbau mit BIM

Diese Woche bekam ich einen unerwarteten Anruf von Herrn Martin Schneider von der Doka Schalungstechnik aus Maisach. Er erzählte mir, dass sie unser BIM Modell verwendet haben um die Schalung für unseren Beton zu planen und dass sie auch einen kleinen Film gemacht haben. Gerne veröffentliche ich den Film und ein paar erläuternde Worte in meinem Blog.

Sehr geehrte Herr Fink,

anbei ein paar Zeilen zu unseren Mehrwerten durch das BIM-Modell:

  1. Das Planen und kontrollieren unserer Familien in Revit.War natürlich kein kompliziertes Projekt, jedoch trotzdem sehr hilfreich.
  2. Das Arbeiten zeitgleich an einem gemeinsamen Modell.
  3. Die Konfiguration der Arbeitsbereiche für eine unkomplizierte Zusammenarbeit.
  4. Die Zuweisung der einzelnen Phasen (Cycle planning in Revit)Besonderer Mehrwert für das 4D-Sequencing in Navisworks
  5. Automatische Ausgabe der Materiallisten
  6. Einfache Ableitung der 2D Pläne aus dem 3D-Modell.

Einfache Erstellung des Videos mit Doka Intro und Outro.

Wenn wir ehrlich sind war das Video nur ein Zusatz. Die 4D-Simulation hatten wir durch Navisworks, jedoch ist Navisworks nur ein Programm um das Sequencing zu erleichtern und um Clashes zu finden. Da es kein Render-Programm ist, war die Qualität nicht zufriedenstellend. Das war einer der Gründe warum wir die Bilder über Revit gerendert haben und diese dann zu einer 4D-Simulation zusammen gefügt habe.

Freundliche Grüße

Martin Schneider
Senior Technician „VDC / BIM“ | BIM Coordinator

Entwicklung Anwendungstechnik Deutschland

Tagged: ,

Leave a Reply